Herbst bei der STRESEMANN, Berliner Yardstick-Cup

14. Oktober 2013

Abschluss Berliner Yardstick-Cup
(Bericht zum Ringelnatz-Cup und Abschluss des Berliner Yardstick-Cups)

Berliner Segelherbst / Yardstick mit der STRESEMANN

23. September 2013

Berliner Yardstick-Cup im Schlussspurt
(Bericht zu der Teilnahme an Berliner Yardstickregatten im Herbst 2013)

Ersatzprogramm für die Deutsche Meisterschaft

7. August 2013

Vorbereitung auf die EM
(Bericht der Vorbereitung in Berlin zur Teilnahme an der EM in Medemblik)

STRESEMANN blitzsauber

23. Juli 2013

Nachdem nun schon die Hälfte der Saison vorbei ist, bereiten sich die Segler und Boot auf die 2. Saisonhälfte vor. DM und EM stehen kurz bevor, danach dann noch div. Regatten in Berlin und ggf. auswärts. Direkt voraus findet am kommenden Wochenender der Ladies-Cup statt. Viel Erfolg!

STRESEMANN Regatta-Planung 2013

23. Januar 2013

Liebe Segler,

Stresemann auf der WM in Torbole

24. August 2012

Bericht zur Melges24 WM 2012 in Torbole
125 Teams aus 22 Nationen von 4 verschiedenen Kontinenten; und mittendrin drei Schiffe aus der Scharfen Lanke. Die Stresemann und die Equinox aus dem SpYC, sowie die Diabolo von Michael Kramer aus dem SC Gothia.
Bei 35° im Schatten, wurde nicht nur die Fahrt nach Torbole zu einer schweißtreibenden Angelegenheit, sondern auch das Aufbauen des Bootes. Durch einen Sprung in den See und ein leckeres Eis, konnten wir uns alle gut abkühlen. Nach der unproblematisch verlaufenden
Vermessung konnte es schließlich losgehen.
Zu Beginn wurde in vier Gruppen auf einer Nord- und einer Südbahn gesegelt, wobei jede Gruppe für zwei Rennen gegen die jeweils anderen Gruppen antreten musste. Nach dem Abschluss der 6 Rennen wurde die Flotte in Gold- und Silverfleet aufgeteilt. Leider hatte es keins der Spandauer Boote ins Goldfleet geschafft.
Am zweiten Wettfahrttag konnte leider nicht gestartet werden, da sich die Ora (setzt normalerweise gegen 13 Uhr ein) nicht durchsetzen konnte.
Um weiterhin im Zeitplan bleiben zu können entschied sich die Wettfahrtleitung dafür, auch den Nordwind auszunutzen.
Dies bedeutete, dass schon um 8 Uhr früh der erste Start durchgeführt wurde.
Also nichts für Langschläfer!
Nach der Mittagspause wurden dann meist noch zwei Rennen gesegelt, wobei wir auf der Nordbahn teilweise trotz Ora keine Wettfahrt schafften.
Wir mussten warten, bis das Goldfleet alle Rennen geschafft hatte und durften dann noch mal auf der Südbahn nachsitzen.
Teilweise waren wir dadurch erst nach 13 Stunden wieder auf unserem Campingplatz. Dort wurden wir dann noch toll verköstigt; einen ganz herzlichen Dank dafür, an Susanne und Lara Möwert, sowie Antje Fischer.
Dann ging es auch schon in die Zelte zum Leistungsschlaf.
Nach 8 tollen Tagen beendeten wir die Regatta auf dem 46. Rang. Dicht gefolgt von der Equinox auf Rang 49 und der Diabolo auf Rang 50. Von 62 Schiffen im Silverfleet eine solide Leistung.
Es hat uns sehr viel Spaß gemacht und uns viele wichtige Erkenntnisse für die weiteren Regatten mit der Stresemann machen lassen.
Ich möchte mich noch im Namen der Stresemanncrew ganz herzlich beim SpYC bedanken, welcher uns für die gesamte Zeit den Jugendbus zur Verfügung gestellt hat. Vielen Dank.

WM Gardasee

22. Juli 2012

Nach einer nötigen Kielrepartur, frisch poliert und aufbereitet, befindet sich die Stresemann in den Startlöchern für die Fahrt zum Gardasee. Fünf Segler des SpYC wollen an der Weltmeisterschaft auf dem Gardasee teilnehmen. Dieses Ereignis können sich die Segler, die ja nun schon seit Optizeiten dort trainieren und Wettkämpfe bestritten, nicht entgehen lassen.
Mit dabei sind: Dario Shonubi, Jo-Ann Pfarr, Lea Schönemann, Philip Hinze und Jörg Uzarek.
Wie es dort laufen wird?? Wir werden berichten.
Informationen über die WM, Ergebnisse etc. können auf folgender Web-Adresse mit verfolgt werden.

AIYCB Challenge Cup 2012, SpYC erfolgreich

11. Juni 2012

66 Boote starteten bei der diesjährigen Jubiläumsveranstaltung des AIYCB. Aus dem SpYC gingen insgesamt sechs Schiffe an den Start. Zwei up and down Kursen, folgte eine Langstrecke. Tolle Segelbedingungen sorgten für gute Stimmung und viel Spaß auf dem Wasser.
Die STRESEMANN startete mit zwei Crewmitgliedern, die das erste Mal unter Regattabedingungen dabei waren.

4. Platz bei der Yardstick-Trophy PYC/VSaW

17. Mai 2012

Fast hätten es Stella, Dario, Joi und Philip geschafft die STRESEMANN nach einer zweistündigen Wettfahrt, als FIRST-SHIP-HOME über die Ziellinie zu segeln. Wären da nicht zwei Väter mit Vatertagsbonus auf der EQUINOX. Somit also im Kopf an Kopf-Rennen als zweites Schiff, mit 7 sek. Abstand über die Linie. Immer wieder in Tuchfühlung mit der X-35 aus dem VSaW. Berechnet blieb dann ein 4. Platz.
Endlich mal wieder tolles Segelwetter bei 3-5 Winstärken.

Offene STRESEMANN 29.04.2012

30. April 2012

Bei schönstem Wetter und leichten Wind versammelte sich die Gemeinschaft der STRESEMANN-Segler, um Gästen das Segeln auf unserer Melges 24 zu ermöglichen. Die Anzahl der bereits segelnden Crew, überstieg die Menge der Gäste. Schade wir hätten gerne mehr Einsteiger begrüßt.